Vereinsporträt SSV Wernau e.V. - Die Anfänge und die Neugründung

Beitragsseiten

Die Anfänge und die Neugründung

Die ersten in Chroniken verbrieften Einträge zu organisierten Aktivitäten in Wernauer Vereinen finden sich ab dem Jahre 1948, bereits in den ersten Nachkriegsjahren war Skilauf ein Thema für die Sporttreibenden. Ab dieser Zeit gab es für die ersten Wintersportbegeisterten schon einen Spartenleiter Skifahren in einzelnen Vereinen. Es dauert allerdings bis in die sechziger Jahre, bis eine Skiabteilung in einem der Wernauer Vereine entsteht. Seit dieser Zeit werden Kurse in der Region der Schwäbischen Alb angeboten, primär an den Skiliften Donnstetten (www.skilift-donnstetten.de). Ab 1966 werden dann die ersten Aktiven auf Übungsleiterlehrgänge des Schwäbischen Skiverbandes entsendet und die Abteilungsleitung des TSV Wernau entscheidet sich der Organisation Schwäbische Skischule beizutreten.

Nach vielen erfolgreichen Jahren entschließen sich die aktiven Übungsleiter einen neuen Weg zu gehen – und gründen am 3. September 1996 schließlich den Ski und Snowboard Verein Wernau. Hierbei wurde neben der zwingend notwendigen Vorbereitung der Formalitäten wie Satzung und Ordnung auch ein wegweisendes Minimalziel festgelegt: mit einer voll funktionsfähigen Skischule den kommenden Winter zu bestreiten und einen lizenzierungsfähigen Antrag auf Aufnahme in die Organisation DSV-Skischule zu stellen.

Die Ski- und Snowboardlehrer des SSV Wernau im ersten gemeinsamen Anzug